Wir bilden aus.


Bei uns können Sie sich für folgende Ausbildungsberufe bewerben:

Konstruktionsmechaniker:in (m/w/d)
Einsatzgebiet: Ausrüstungstechnik u. Schweißtechnik

Fachkraft für Metalltechnik (m/w/d)
Fachrichtung: Konstruktionstechnik

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachlagerist:in (m/w/d)


Du hast
● technisches Verständnis
● handwerkliches Geschick
● zeichnerisches Talent
● solides EDV - Grundwissen
● solides Grundwissen in Mathematik/Physik/Englisch
● mindestens einen guten Hauptschulabschluss
oder besser noch die Fachoberschulreife

und suchst zum 01.08.2021 einen Ausbildungsplatz?

Dann unterstütze uns bei der Herstellung innovativer Produkte für die Recyclingindustrie.

Mit unseren Lösungen können Unternehmen auf der ganzen Welt Rohstoffe wiederverwertbar machen und somit zur Erreichung nachhaltigen Kreislaufwirtschaft beisteuern.

Du wirst an modernsten Arbeitsplätzen mit freundlichen, offenen Kollegen ausgebildet. Durch regelmäßiges Feedback lernst du nicht nur etwas für deine berufliche Laufbahn. Wir bieten Dir außerdem eine gute Bezahlung und angenehme Arbeitszeiten, sowie eine Arbeits-Garantie nach bestandener Ausbildung für die ersten 6 Monate.

Du hast Interesse an einen der Ausbildungsberufe? Schreib uns an bewerbung@westeria.de.

Was lernt und macht eine Konstruktionsmechaniker:in?

Ganz allgemein – Konstruktionsmechaniker:innen sind hauptsächlich bei Unternehmen des Metall-, Maschinen- oder Fahrzeugbau angestellt. Aber auch im Schiffsbau sowie im Baugewerbe werden sie gebraucht. In unserm Unternehmen stellen unsere Konstruktionsmechaniker viele unterschiedliche Metallbaukonstruktionen her. Zunächst bereiten sie im Betrieb Einzelteile für Anlagen-, Stahlbaukonstruktionen und ähnliches vor, um sie dann auf der Baustelle zu montieren. Abschließend übergeben sie die Konstruktionen und Systeme an die Kunden und weisen diese in die Bedienung ein. Zudem gehören die Wartung und Instandsetzung der Produkte zu ihrem Aufgabengebiet. Da die einzelnen Bauteile nicht nur manuell, sondern auch mithilfe maschineller Verfahren angefertigt werden, wird dir in der Ausbildung beigebracht, wie man die Maschinen auswählt und einrichtet. Zudem lernst du Schablonen herzustellen und Bleche, Rohre oder Profile umzuformen. Ferner wirst Du in deiner Ausbildung auch darin unterrichtet werden, wie man Arbeitsabläufe plant und steuerungstechnische Unterlagen auswertet.
Die Ausbildung in unserem Unternehmen sieht vor, dass Du Fertigkeiten und Kenntnisse in den Einsatzgebiet der Ausrüstungstechnik oder Schweißtechnik erlernst. Um Dich auf die Prüfung zum Konstruktionsmechaniker IHK in einer der beiden Fachrichtungen vorzubereiten.
Für die Ausbildung ist ein Realschulabschuss (HS Typ B o. FOS) notwendig.
Art der Ausbildung: Duales System (Berufsschule und Betrieb)
Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre, Verkürzung auf 2,5 Jahre ist möglich mit Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife.
Ausbildungsvergütung: in tarifvertraglich festgesetzter Höhe.

Nach Abschluss der Ausbildung gibt es vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten mit einer IHK- Fortbildung.

Was lernt und macht eine Fachkraft für Lagerlogistik?

  In einer arbeitsteiligen Wirtschaft wird die Versorgungskette von der Produktion bis zum Verbrauch mehrmals durch Lagerungsprozesse unterbrochen. Moderne Lagerorganisation, steigende Umschlagshäufigkeit und Just-in-Time-Verfahren verlangen immer stärker nach qualifizierten Fachkräften. Sowohl die Anforderungen an das Lager- und Umschlagsgeschäft haben sich verändert als auch die Entwicklung von Logistiksystemen. Die fachlichen Anforderungen in den Bereichen Qualitätssicherung, Arbeitsorganisation sowie Information und Kommunikation sind gestiegen. Das kundenorientierte Ausführen von Arbeitsaufträgen erfordert verstärkt Teamarbeit.
Die Ausbildung in unserem Unternehmen sieht vor, dass Du Fertigkeiten und Kenntnisse in operativen Bereichen der Lagerwirtschaft sowie auch wesentliche dispositive Qualifikationen in den Bereichen der Logistik und des Versand erlernst. Um Dich auf die Prüfung zur Fachkräften für Lagerlogistik IHK vorzubereiten!
Für die Ausbildung ist ein Realschulabschuss (HS Typ B o. FOS) notwendig
Art der Ausbildung: Duales System (Berufsschule und Betrieb)
Dauer der Ausbildung: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 möglich mit Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife
Ausbildungsvergütung: in tarifvertraglich festgesetzter Höhe

Nach Abschluss der Ausbildung gibt es vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten mit einer IHK-Fortbildung.

Was lernt und macht eine Fachkraft für Metalltechnik?

Die Ausbildung wird in 4 verschiedenen Fachrichtungen angeboten: Konstruktionstechnik, Montagetechnik, Umform- und Drahttechnik und Zerspanungstechnik. Die Aufgaben der Fachkräfte für Metalltechnik bei der Westeria Fördertechnik GmbH umfassen die Be- und Verarbeitung von Metallteilen mittels verschiedener Verfahren und Maschinen sowie die Herstellung von Bauteilen und Metallkonstruktionen. Die Fachrichtung der Konstruktionstechnik stehen bei der Westeria GmbH im Vordergrund. Hierbei erlernst Du wie man Bleche, Rohre oder Profile händisch und mechanisch bearbeitet um sie dann nach Zeichung zu erstellen.
Die Ausbildung in unserem Unternehmen sieht vor, dass Du Fahigkeiten und Kenntnisse erlernst, um Dich auf die Prüfung zur Fachkraft für Metalltechnik IHK Fachrichtung Kostruktionstechnik vorzubereiten!

Für die Ausbildung ist ein guter HauptschulabschlussTyp A notwendig.
Art der Ausbildung: Duales System (Berufsschule und Betrieb)
Dauer der Ausbildung: 2 Jahre
Ausbildungsvergütung: in tarifvertraglich festgesetzter Höhe

Nach Abschluss der Ausbildung gibt es vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten mit einer IHK-Fortbildung.

Was lernt und macht ein Fachlagerist?

Fachlageristen sind so etwas wie die Lotsen für die in den Unternehmen ein- und auslaufenden Waren. Sie arbeiten meist im Team im Wareneingangs- und Warenausgangsbereich sowie im Lager von Industrie-, Handels- und größeren Handwerksbetrieben. Die Artikel werden per Computer erfasst, um jederzeit Auskunft über Bestand und Lagerort geben zu können. Für den Warenausgang - ihre Hauptaufgabe - stellen Fachlageristen die Lieferungen anhand von Versandlisten zusammen, verpacken die Gegenstände und erstellen die notwendigen Begleitpapiere.
Die Ausbildung in unserem Unternehmen sieht vor, dass Du Fahigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Lagerlogistik erlernst, um Dich auf die Prüfung zum Fachlagerist IHK vorzubereiten!
Für die Ausbildung ist ein guter Hauptschulabschluss Typ A notwendig.
Art der Ausbildung: Duales System (Berufsschule und Betrieb)
Dauer der Ausbildung: 2 Jahre
Ausbildungsvergütung: in tarifvertraglich festgesetzter Höhe

Nach Abschluss der Ausbildung gibt es vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten mit einer IHK-Fortbildung.

NAVIGATION